Kreative Ideen für die Verschönerung deiner Dusche

Duschen gibt es in allen denkbaren Varianten. Groß, klein, schmal, lang, rund, aus Glas, Trockenbau oder mit einfachem Duschvorhang. Aber auch bei der Gestaltung deiner Dusche hast du irrsinnig viele Möglichkeiten, kreativ zu werden und dir deine Duschoase so zu gestalten, wie sie dir gefällt.

Welche kreativen Ideen es für die Verschönerung deiner Dusche gibt, möchten wir dir in diesem Blogbeitrag zeigen.

Egal ob dein Badezimmer oder deine Dusche eher in die Jahre gekommen oder nagelneu ist. Es gibt für beide Varianten großartige Ideen, mit denen du deinen Nassbereich ganz einfach aufpeppen kannst.

 

Dekorfolie macht deine Dusche einzigartig

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Dekorfolie für deine Duschkabine? Diese gibt es in verschiedenen Mustern, Farben und Oberflächen. Egal ob Spiegelfolie, Blumen- oder Milchglasoptik - deiner Fantasie wird bei der Beklebung deiner Duschkabine keine Grenze gesetzt. Und das Schönste: Sollte dir die Folie später einmal nicht mehr gefallen, kannst du sie einfach und rückstandslos entfernen und z.B. durch ein neues Motiv ersetzen.

Wichtig dabei: Du solltest vor dem Bekleben unbedingt darauf achten, dass deine Folie für das Badezimmer geeignet ist, sodass sie auch bei hoher Luftfeuchtigkeit noch perfekt klebt. Du hast noch keine Duschkabine aus Glas, die du kreativ bekleben kannst? Dann schau dir gerne unsere beiden Duschkabinenserien ALEA und WEGA an.

Shampoo-Nischen für Stauraum

Ein in den letzten Jahren immer größer werdender Trend sind integrierte Wandnischen in der Dusche. Sie sind unglaublich praktisch als Ablage für Shampoo und Duschgel, Rasierer oder andere Duschutensilien. Noch dazu ragen sie nicht in den Raum hinein, sind leicht zu reinigen, sehen schick aus und können z. B. durch LED-Leisten zum richtigen Hingucker werden. Durch die Installation solch einer Dusch-Ablage kannst du dir außerdem den Anblick von unschönen und mit der Zeit gammelig werdenden Duschkörben sowie das Bohren in Fliesen zur Montage eines solchen ersparen.

Optimal ist es, wenn du dich gerade kurz vor oder sogar noch in der Bauphase deines Badezimmers befindest. Dann kannst du solch eine Wandnische hervorragend und ohne große Probleme umsetzen. Bei einem bereits vorhandenen Badezimmer wird die Montage einer Wandnische hingegen schwieriger, da dazu vermutlich eine kleine Sanierung notwendig sein wird. Für diese müssen außerdem verschiedene Faktoren stimmen wie z. B. die Wanddicke. Eine zu dünne Wand kann den Plänen schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Am besten sprichst du hierzu direkt mit einem Fachmann deiner Wahl, um herauszufinden, ob sich dein Wunsch nach einer Shampoo-Nische realisieren lässt.

Um eine Shampoo-Nische zu integrieren, hast du zwei Möglichkeiten:

1) DIY Shampoo-Nische

Wenn du handwerklich fit bist und Spaß an DIY-Projekten hast, ist es durchaus möglich, eine Shampoo-Nische selbst zu bauen. Dazu benötigst du zum Beispiel eine Unterkonstruktion bzw. eine Vorwandkonstruktion aus Stahl oder Holz. Bei Massivwänden lässt du dir deine Nische einfach von einem Fachmann in deine Wand fräsen. Vergiss vor dem finalen Fliesen der Wände nicht, den gesamten Bereich der Dusche gut abzudichten. Noch ein wichtiger Tipp für deine DIY-Shampoonische: Denk an ein kleines Gefälle des Bodens, damit sich kein Wasser in der Ablage sammelt.

2) Einbauelement Shampoo-Nische

Möchtest du lieber auf Nummer sichergehen, kannst du dich auch für ein fertiges Einbauelement vom Hersteller entscheiden. Dieses gibt es in unterschiedlichen Größen und lässt sich problemlos im Trockenbau sowie Massivbau verwenden. Der Einbau der vorgebauten Variante wird dir sicherlich schneller von der Hand gehen als das DIY-Modell.

 

Glasduschkabine als Highlight

Eine sichere Methode, um deine Dusche zu verschönern, ist eine Duschkabine aus Glas. Diese sieht nicht nur wesentlich hochwertiger aus, sie fühlt sich auch so an und lässt sich noch dazu viel leichter sauber halten als eine herkömmliche Duschkabine aus Kunststoff oder gar ein Duschvorhang. Ein weiterer Vorteil ist die lange Lebensdauer. Mit dem Einbau einer Glasduschkabine kannst du dir also sicher sein, dass deinem Bad die hochwertige Duschoptik lange erhalten bleibt.

Übrigens: Es gibt viele verschiedene Arten von Duschkabinen. Egal ob für dich eine Eckdusche, eine Kabine für eine Duschnische oder sogar eine u-förmige Duschkabine infrage kommt. Hochwertige Glasduschkabinen werden maßgeschneidert auf deine Badsituation angepasst.

Ausgefallene Duscharmaturen

Aufpeppen kannst du deine Dusche auch ganz einfach mit neuen und vielleicht ausgefalleneren Duscharmaturen. Bunt, verrückt geformt, nostalgisch oder mit integrierten LED-Leuchten. Auf dem Markt findest du zahlreiche Armaturen, die richtig etwas her machen und deiner Dusche direkt mehr Pep verleihen.

Apropos: Den Austausch deiner alten Armatur gegen die Neue kannst du in den meisten Fällen mithilfe der beigelegten Anleitung sehr gut selbst bewerkstelligen. Somit musst du nicht erst auf einen Handwerker warten, sondern kannst dein Bad direkt verschönern.

 

Kreative Duschrückwand

Nicht nur durch neue Armaturen oder eine neue Duschkabine kannst du deine Dusche zum Hingucker werden lassen. Wenn du dich an den alten Fliesen sattgesehen hast, kannst du auch hier ganz einfach Hand anlegen.

Zum einen kannst du dazu übergehen, deine Fliesen mit spezieller Grundierung und Fliesenfarbe selbst zu bemalen. Mithilfe dieser Methode wird dein Bad unverwechselbar und zu einem richtigen Unikat.

Zum anderen hast du auch die Möglichkeit, spezielle Aluverbundplatten anzubringen, die du ganz einfach auf deine alte Duschwand klebst. Diese Platten kannst du mit Motiven deiner Wahl oder sogar einer Holz- oder Betonoptik bedrucken lassen. So bekommt deine Dusche einen ganz neuen Look – ohne dafür den alten Fliesenuntergrund entfernen zu müssen.

Fazit: Dusche verschönern einfach gemacht

Wie du siehst, gibt es vielfältige Möglichkeiten, um deine Dusche individuell aufzupeppen. Für viele Ideen musst du dafür nicht mal tief in die Tasche greifen, um deiner Dusche neuen Charme zu verleihen. Für welche der oben genannten Möglichkeit du dich auch entscheidest - wichtig ist, dass du dich wohlfühlst und noch lieber duschen gehst als zuvor.

Wenn du erfahren möchtest, wie man eine Duschkabine selbst einbaut, ob sich dies kostentechnisch lohnt und was es dabei zu beachten gilt, lade dir gerne unseren kostenfreien Ratgeber herunter:

DOWNLOAD:  RATGEBER DUSCHKABINENMONTAGE

zurück zur Übersicht