Versiegelung und Reinigung: So schützt du deine Duschkabine

Egal ob funktionales Badezimmer oder Wellness-Oase, dein Bad muss gereinigt werden – dazu zählt auch deine Duschkabine. Wer regelmäßig den Wischmop schwingt, hat länger Freude an Bad und Sanitärobjekten. Weißt du, wie du deine Duschkabine am besten reinigst?

Kabinen aus Echtglas, Kunstglas und anderen Materialien verlieren durch Kalk, Seifenrückstände und Wassertropfen schnell ihre Brillanz.

Das kannst du vermeiden, indem du deine Duschkabine regelmäßig säuberst. Als Alternative kannst du dir überlegen, ob du sie versiegeln lässt. Dafür muss deine Kabine allerdings aus Echtglas bestehen.

Wir zeigen dir, worauf du bei der Reinigung deiner Duschkabine achten musst und was bei einer Versiegelung zu berücksichtigen ist.

Warum werden Duschkabinen eigentlich schmutzig?

Hast du es unter der Woche manchmal eilig, in den Tag zu starten? An solchen Tagen vergisst man schnell, sich um die Reinigung seiner Dusche zu kümmern. Die Reinigung um ein paar Tage zu verschieben, ist kein Problem. Doch wenn aus Tagen eine oder zwei Wochen werden, wirst du es mit einer deutlich schwerer zu reinigenden Kabine zu tun haben.

Am Anfang fallen dir die mikroskopisch kleinen Kalk-, Schmutz- und Seifenreste nicht weiter auf. Im Lauf der Zeit gehen die genannten Schmutzpartikel aber eine Bindung mit der Oberfläche deiner Duschkabine ein – die Duschkabine glänzt dann nicht mehr und wirkt ein wenig matt.

So reinigst und schützt du deine Duschkabine

Der einfachste Weg, deine Duschkabine langfristig sauber zu halten, ist, die Kabine nach jedem Duschgang mit einem Duschabzieher abzuziehen. Auf diese Weise entfernst du sofort Duschwasser und Schmutzpartikel von den Duschkabinenwänden – außerdem beugst du so ganz leicht Kalkflecken vor.

Du hast eine Echtglas- und Kunstglaskabine? Dann kannst du diese auch mit etwas Glasreiniger und Wasser abwischen. Säurehaltige Reiniger solltest du besser nicht verwenden. Davon raten auch viele Duschkabinenhersteller ab. Denn diese speziellen Reiniger greifen oft die Oberfläche der Kabine an und beschädigen diese. Kalk-, Schmutz- und Seifenreste können sich dann noch leichter festsetzen.

Der passende Reiniger lässt sich am besten mit einer Sprühflasche gleichmäßig auf den Duschkabinenwänden verteilen. Mit einem Putztuch kannst du die Kabinenwände dann trockenreiben.

Pflegeprodukte für Duschkabinen

Beim Fachhändler oder im Baumarkt kannst du auch spezielle Pflegeprodukte finden. Diese werden von unterschiedlichen Herstellern produziert und verkauft. Wenn du deine Duschkabine regelmäßig damit pflegst, kannst du mit diesen Produkten die Oberflächen deiner Duschkabine vor Neuverschmutzung schützen.

Du hast dir eine Duschkabine von Atrium gekauft? Dann nutze unsere Pflegeprodukte für deine Atrium-Kabine.

Schützt eine Glasversiegelung deine Duschkabine vor Schmutz?

Viele Hersteller, die Duschkabinen aus Echtglas bauen, bieten dir solch eine Versiegelung an. Diese wird auf die Oberfläche, die dem Wasser ausgesetzt ist, aufgetragen. Auf der Glasoberfläche befinden sich für das menschliche Auge nicht sichtbare und auch nicht fühlbare Vertiefungen. Diese werden mit der Glasversiegelung geschlossen. Kalk-, Schmutz-, Seifenpartikel und Wasser können sich nicht mehr auf der Glasoberfläche ansammeln – somit haben auch Ablagerungen kaum eine Chance, sich zu bilden.

Eine Glasversiegelung sorgt dafür, dass deine Duschkabine (wirklich) sauber ist. Auch die Reinigung der Duschkabine wird dir leichter fallen – Kalk, Schmutz und Seifenreste können sich auf der Versiegelung nicht richtig ablagern und lassen sich daher einfacher abwischen. Du sparst langfristig (Putz)-Zeit und Reinigungsmittel.

Achtung: Die Versiegelung klappt nur bei Duschkabinen aus Echtglas. Sie sorgt nicht nur für eine saubere Kabine, sondern auch dafür, dass du dich länger über deine Kabine freuen kannst. Natürlich wirst du ab und zu zum Putzzeug greifen müssen, 100-prozentig schmutzabweisend ist auch die Glasversiegelung nicht. Die Versiegelung kann unter der Voraussetzung, dass du keine säurehaltigen Pflegemittel nutzt, jedoch sehr lange halten.

Kannst du die Versiegelung selbst auftragen?

Ja, auch das ist möglich. Bei der nachträglichen Versiegelung ist etwas Geschick gefragt. Lies dir die Anleitung des Versiegelungsprodukts aufmerksam durch und beachte die beschriebenen Schritte. Auch die per Hand aufgetragene Versiegelung kann Neuverschmutzung reduzieren.

Die Reinigung der Duschkabine ist kein Hexenwerk und du hast viele Möglichkeiten, deine Kabine sauber zu halten:

  • Mit dem Duschabzieher gehst du nach jeder Dusche über die Duschkabinenoberflächen,
  • du putzt deine Echtglas- oder Kunstglaskabine mit etwas Wasser sowie Glasreiniger und trocknest die Scheiben mit einem weichen Putzlappen
  • oder du nutzt spezielle Pflegeprodukte, die der Hersteller für deine Duschkabine entwickelt und für die Reinigung empfiehlt.

Wenn du dir eine Echtglaskabine anschaffen möchtest, kannst du auch den Duschkabinenhersteller darum bitten, eine Glasversiegelung auf die Kabine aufzutragen. Deine Duschkabine ist damit leichter zu reinigen und bleibt dir dank der Versiegelung länger erhalten.

Wenn du darüber hinaus erfahren möchtest, wie man eine Duschkabine selbst einbaut, ob sich dies kostentechnisch lohnt und was es dabei zu beachten gilt, lade dir gerne unseren Ratgeber herunter:

DOWNLOAD:  RATGEBER DUSCHKABINENMONTAGE

zurück zur Übersicht